Wissensdatenbank
Buehl, Kevin
28 Januar 2016
3.153

Wissensdatenbank

VMFS5 iSCSI LUN unter Debian Linux einbinden

Vorwort


Da meine Daten sich in Zukunft auf einem iSCSI LUN Speichern möchte, benötige ich einen Dateiserver, welcher dieses mit den aktuellen Freigabeprotokollen vereint. Ziel ist es das VMware iSCSI LUN auf einem Linux-System einzubinden, auf welches der Samba, NFS, FTP und Mediaserver zugreift.

Installation


Zuerst sollte die Software installiert werden:
apt install open-iscsi vmfs-tools
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
Die folgenden NEUEN Pakete werden installiert:
vmfs-tools
0 aktualisiert, 1 neu installiert, 0 zu entfernen und 56 nicht aktualisiert.
Es müssen 113 kB an Archiven heruntergeladen werden.
Nach dieser Operation werden 264 kB Plattenplatz zusätzlich benutzt.
Holen: 1 http://ftp.fr.debian.org/debian/ jessie/main vmfs-tools amd64 0.2.5-1 [113 kB]
Es wurden 113 kB in 0 s geholt (187 kB/s).
Vormals nicht ausgewähltes Paket vmfs-tools wird gewählt.
(Lese Datenbank ... 55459 Dateien und Verzeichnisse sind derzeit installiert.)
Vorbereitung zum Entpacken von .../vmfs-tools_0.2.5-1_amd64.deb ...
Entpacken von vmfs-tools (0.2.5-1) ...
Trigger für man-db (2.7.0.2-5) werden verarbeitet ...
vmfs-tools (0.2.5-1) wird eingerichtet ...


Funktionskontrolle


Lesen Sie zuerst die Verfügbaren iSCSI LUNs aus:
iscsiadm -m discovery -t st -p 127.0.0.1
127.0.0.1:3260,1 iqn.4842-01.4b42.lun:raid6.24tb
10.0.0.1:3260,1 iqn.4842-01.4b42.lun:raid6.24tb

Testen Sie nun die Verbindung zu Ihrem iSCSI LUN:
iscsiadm -m node --targetname "iqn.4842-01.4b42.lun:raid6.24tb" --portal 127.0.0.1 --login
Logging in to [iface: default, target: iqn.4842-01.4b42.lun:raid6.24tb, portal: 127.0.0.1,3260] (multiple)
Login to [iface: default, target: iqn.4842-01.4b42.lun:raid6.24tb, portal: 127.0.0.1,3260] successful.


Prüfen Sie nun ob Sie eine neue Festplatte in dem Geräteverzeichnis (/dev) erscheinen.
fdisk -l /dev/sd*|grep '^/dev/sd'
/dev/sdb1  *       2048   1953791   1951744   953M 83 Linux
/dev/sdb2 1953792 351649791 349696000 166.8G 8e Linux LVM
/dev/sdc1 2048 46883823615 46883821568 21.9T unknown
Hier ist mein LUN als /dev/sdc1 zu erkennen.

Erstellen Sie nun einen Einbindungspunkt:
mkdir /mnt/vmfs
vmfs-fuse /dev/sdc1 /mnt/vmfs

Nun können Sie prüfen ob das iSCSI LUN erfolgreich eingebunden wurde:
df -h|grep '/mnt/vmfs'
/dev/fuse        22T    882M   22T    1% /mnt/vmfs


Automatisch

Damit das iSCSI Volume automatisch eingebunden wird, muss die Datei des LUN angepasst werden und der Wert für node.startup auf automatic eingestellt werden:
nano nano /etc/iscsi/nodes/iqn.4842-02.4b42.lun\:hdd.raid6.24tb/2a02\:168\:b201\:4b42\:0\:2\:1\:1\,3260\,1/default
node.startup = automatic