Wissensdatenbank
Buehl, Kevin
30 Januar 2016
2.142

Wissensdatenbank

Netzwerkkartenbündelung unter Debian Jessie einrichten

Inhaltsverzeichnis

Situation

Ich verwende einen Hewlett-Packard Proliant DL 180 Server der Generation 6 als Dateiserver. In diesen habe ich zusätzliche Netzwerkkarten eingebaut um diese zu bündeln. Mit den Onboard-Netzwerkkarten komme ich nun auf sechs 1 Gbit/s Ports, welche nun gebündelt werden sollen. Die Realtek Netzwerkkarten, welche über einen PCIe Steckplatz angeschlossen sind funktionieren einwandfrei (eth0 bis eth3). Die Intel 82576 Onbord Netzwerkkarte(n) machen allerdings Probleme beim starten, das virtuelle Interface (bond0) kann ich mit den ersten vier NIC sofort starten und ist via Ping erreichbar. Sobald ich allerdings eine der Onboard Netzwerkkarten zum Bonding hinzufüge, kommt die Schnittstelle war hoch aber diese ist nicht via Ping erreichbar. Starte ich nund die Interfaces neu:
ifdown eth4 && ifup eth4
ifdown eth5 && ifup eth5
dann erreiche ich den Server über die IP-Adresse des bond0 Interfaces.
Benötigt wird das Paket ifenslave
apt install ifenslave


Lösung

Leider habe ich bei Google nichts brauchbares zu diesem Thema gefunden. Aus diesem Grund habe ich, damit ich die ifdown und ifup befehle nicht bei jedem Neustart eingeben muss, meine Interfaces wie folgt angepasst:
nano /etc/network/interfaces
# This file describes the network interfaces available on your system
# and how to activate them. For more information, see interfaces(5).

# The loopback network interface
auto lo
iface lo inet loopback

# The individual interfaces
auto eth0 eth1 eth2 eth3 eth4 eth5
iface eth0 inet manual
bond-master bond0

iface eth1 inet manual
bond-master bond0

iface eth2 inet manual
bond-master bond0

iface eth3 inet manual
bond-master bond0

iface eth4 inet manual
bond-master bond0

iface eth5 inet manual
bond-master bond0

auto bond0
iface bond0 inet static
address 10.48.42.1
netmask 255.255.255.0
bond-mode 6
bond-miimon 100
bond_downdelay 200
bond_updelay 300
post-up ifdown eth4
post-up ifup eth4
post-up ifdown eth5
post-up ifup eth5
nano /etc/modules
# /etc/modules: kernel modules to load at boot time.
#
# This file contains the names of kernel modules that should be loaded
# at boot time, one per line. Lines beginning with "#" are ignored.

bonding