Wissensdatenbank
Buehl, Kevin
13 Januar 2016
3.788

Wissensdatenbank

VMware vCenter 5.5 Installation auf Microsoft Windows Server 2012

Vorwort


VMware vCenter Server vereinfacht die Administration der einzelnen vSphere Server.

Voraussetzung


Für die Installation von VMware vCenter Server 5.5 benötigen Sie einen Microsoft Windows Server 2012 mit mindestens 4 GB Arbeitsspeicher.

Installation


Single Sign On

vCenter Single Sign-OnvCenter Single Sign-On

vCenter Single Sign-On

vCenter Single Sign-OnvCenter Single Sign-On

vCenter Single Sign-On

vCenter Single Sign-OnvCenter Single Sign-On

vCenter Single Sign-On

vCenter Single Sign-OnvCenter Single Sign-On

vCenter Single Sign-On

vCenter Single Sign-OnvCenter Single Sign-On

vCenter Single Sign-On

vCenter Single Sign-OnvCenter Single Sign-On

vCenter Single Sign-On

vCenter Single Sign-OnvCenter Single Sign-On

vCenter Single Sign-On

vCenter Single Sign-OnvCenter Single Sign-On

vCenter Single Sign-On

vCenter Single Sign-OnvCenter Single Sign-On

vCenter Single Sign-On

vCenter Single Sign-OnvCenter Single Sign-On

vCenter Single Sign-On

vCenter Single Sign-OnvCenter Single Sign-On

vCenter Single Sign-On


vCenter Single Sign-OnvCenter Single Sign-On

vCenter Single Sign-On

Starten Sie das VMware vCenter - Installationsprogramm, wechseln Sie im Bereich VMware vCenter Server auf Benutzerdefinierte Installation und klicken Sie auf den Menüpunkt vCenter Single Sign On. Beginnen Sie mit der Installation in dem Sie auf Installieren klicken.








Nun werden Sie von dem vCenter Single Sign On-Setupassistenten begrüsst. Klicken Sie hier auf Weiter.









Auf dieser Seite wird die VMware Endbenutzer-Lizenzvereinbarung publiziert. Fahren Sie mit der Installation fort in dem Sie auf Weiter klicken.









Der Assistent prüft nun die Konfiguration des Windowsystems. Passen Sie die Konfiguration ggfs. an und fahren Sie mit der Installation durch klicken auf Weiter fort.









Wählen Sie den Bereitstellungsmodus dieses vCenter Single Sign On-Servers:
Standalone vCenter Single Sign On Server
Wählen Sie diese Option aus, um vCenter Single Sign On für eine vCenter-Einzelbereitstellung oder für die erste Bereitstellung von vCenter Sign On in einer Hochverfügbarkeitskonfiguration zu konfigurieren.
Hohe Verfügbarkeit
Wählen Sie diese Option aus, um zusätzliche Instanzen von vCenter Single Sign On für die Partnerschaft mit einer vorhandenen Bereitstellung von vCenter Single Sign On und die Platzierung hinter einem Netzwerk-Lastausgleichdienst bereitzustellen.
Mehrere Standorte
Wählen Sie diese Option aus, um mehrere vCenter Single Sign On-Server zu konfigurieren. Jeder vCenter Single Sign On-Server ermöglicht die Authentifizierung nur für die dafür registrierten lokalen Lösungen (z. B. vCenter Server).
Klicken Sie nach dem Sie die Auswahl getroffen haben auf Weiter.

Legen Sie nun ein Kennwort für das Administratorkonto der Standarddomäne fest und klicken Sie auf Weiter.

Wählen Sie nun einen aussagekräftigen Site-Name und bestätigen Sie diesen mit Weiter.










Passen Sie sofern erforderlich den HTTPS-Port des vCenter Single Sign On-Servers an. Klicken Sie danach auf Weiter.









Wählen Sie den Ordner für die Installation von vCenter Single Sign On aus und klicken Sie auf Weiter.










Überprüfen Sie nun die Installationsoptionen, sind alle Parameter korrekt eingestellt, bestätgien Sie dies mit einem Klick auf Installieren.









Warten Sie, während vCenter Single Sign On vom Setup-Assistenten installiert wird.










Klicken Sie auf Fertig stellen, um den Setup-Assistenten zu beenden.










Web Client

vCenter Web ClientvCenter Web Client

vCenter Web Client

Sprache wählenSprache wählen

Sprache wählen

WillkommenWillkommen

Willkommen

LizenzvereinbarungLizenzvereinbarung

Lizenzvereinbarung

InstallationsverzeichnisInstallationsverzeichnis

Installationsverzeichnis

VerbindungsinformationenVerbindungsinformationen

Verbindungsinformationen

Bei SSO registrierenBei SSO registrieren

Bei SSO registrieren

FingerabdruckFingerabdruck

Fingerabdruck

Web Client ZertifikatWeb Client Zertifikat

Web Client Zertifikat

Web Client InstallationWeb Client Installation

Web Client Installation

Installation abgeschlossenInstallation abgeschlossen

Installation abgeschlossen

Web Client HinweisWeb Client Hinweis

Web Client Hinweis


Öffnen Sie das VMware vCenter - Installationsprogramm, wechseln Sie im Bereich VMware vCenter Server auf Benutzerdefinierte Installation und klicken Sie nun auf den Menüpunkt vSphere Web Client. Beginnen Sie mit der Installation in dem Sie auf Installieren klicken.







Wählen Sie die Sprache für die Installation aus und klicken Sie auf OK.







Sie werden nun erneut von dem Setup-Assistenten begrüsst. Klicken Sie hier auf Weiter.









Wie zuvor wird auch hier die VMware Endbenutzer-Lizenzvereinbarung publiziert. Fahren Sie mit der Installation fort in dem Sie auf Weiter klicken.








Klicken Sie auf Weiter, um in diesen Order zu installieren, oder klicken Sie auf Ändern, um in einen anderen Ordner zu installieren.









Geben Sie die Verbindungsinformationen für vSphere Web Client ein.
HTTP-Port	: 9090
HTTPS-Port : 9443







Registrieren Sie vSphere Web Client bei vCenter Single Sign On (SSO).
Benutzername		: administrator@vsphere.local
Kennwort : ********
Lookup-Service-URL : https://rpg.4b42.com:7444/lookupservice/sdk





Hierbei handelt es sich um den SSL SHA1-Fingerabdruck des untergeordneten Zerfikats für den SSO Lookup Service. Klicken Sie zum Annehmen und Fortfahren auf Ja. Andernfalls klicken Sie auf Nein.





Für die Konfiguration von vSphere Web Client mit der eingegebenen URL ist die Installation der folgenden Zertifikate erforderlich.









Klicken Sie auf Zurück, wenn Sie Ihre Installationseinstellungen überprüfen oder ändern möchten. Klicken Sie auf Abbrechen, um den Assistenten ohne die Installation von VMware vSphere Web Client zu beenden.








Die Installation von VMware vSphere Web Client wurde abgeschlossen. Klicken Sie auf Beenden, um den Assistenten zu beenden.









vSphere Web Client wurde erfolgreich installier. Es dauert noch ein paar Minuten, bis alle Dienste geladen sind. Dann können Sie vSphere Web Client zum ersten Mal aufrufen.





Inventory Service

vCenter Inventory ServicevCenter Inventory Service

vCenter Inventory Service

SprachauswahlSprachauswahl

Sprachauswahl

WillkommenWillkommen

Willkommen

LizenzvereinbarungLizenzvereinbarung

Lizenzvereinbarung

InstallationsverzeichnisInstallationsverzeichnis

Installationsverzeichnis

DomänennameDomänenname

Domänenname

PortnummernPortnummern

Portnummern

BereitstellungsgrösseBereitstellungsgrösse

Bereitstellungsgrösse

SSO registrierungSSO registrierung

SSO registrierung

FingerabdruckFingerabdruck

Fingerabdruck

InstallationInstallation

Installation

Installation abschliessenInstallation abschliessen

Installation abschliessen


Zum Schluss starten Sie erneut das VMware vCenter - Installationsprogramm, wechseln Sie im Bereich VMware vCenter Server auf Benutzerdefinierte Installation und klicken Sie nun auf den Menüpunkt vCenter Inventory Service. Beginnen Sie mit der Installation in dem Sie auf Installieren klicken.







Wählen Sie die Sprache für die Installation aus und klicken Sie auf OK.






Sie werden nun erneut von dem Setup-Assistenten begrüsst. Klicken Sie hier auf Weiter.










Wie zuvor wird auch hier die VMware Endbenutzer-Lizenzvereinbarung publiziert. Fahren Sie mit der Installation fort in dem Sie auf Weiter klicken.








Klicken Sie auf Weiter, um in diesen Order zu installieren, oder klicken Sie auf Ändern, um in einen anderen Ordner zu installieren.









Geben Sie den Domänennamen für das lokale System von vCenter Inventory Service ein.
Vollqualifizierter Domänennanme	: rpg.4b42.com







Geben Sie die Portnummern für vCenter Inventory Service ein.
HTTPS-Port					: 10443
Port für Dienstverwaltung : 10109
Kommunikationsport für verknüpften Modus : 10111





Wählen Sie die Grösse der Bestandliste aus, die am passendsten für Ihre Bereitstellung ist.
Wählen Sie zum optimalen Konfigurieren Ihrer Bereitstellung die am besten passende vCenter Inventory Service-Konfiguration aus.
Grösse der Bestandliste				Maximale Arbeitsspeichergrösse
Klein (weniger als 100 Hosts oder weniger 3072 MB
als 1000 virtuelle Maschinen)
Mittel (100-400 Hosts oder 1000-4000 6144 MB
virtuelle Maschinen)
Gross (mehr als 400 Hosts oder mehr als 12288 MB
4000 virtuelle Maschinen)


Registrieren Sie vCenter Inventory Server bei vCenter Single Sign On (SSO).
Benutzername		: administrator@vsphere.local
Kennwort : ********
Lookup-Service-URL : https://rpg.4b42.com:7444/lookupservice/sdk



Hierbei handelt es sich um den SSL SHA1-Fingerabdruck des untergeordneten Zerfikats für den SSO Lookup Service. Klicken Sie zum Annehmen und Fortfahren auf Ja. Andernfalls klicken Sie auf Nein.






Klicken Sie auf Zurück, wenn Sie Ihre Installationseinstellungen überprüfen oder ändern möchten. Klicken Sie auf Abbrechen, um den Assistenten ohne die Installation von VMware vSphere Inventory Service zu beenden.








VMware vCenter Inventory Service wurde erfolgreich installiert. Klicken Sie auf Beenden, um den Assistenten zu beenden.









Update Manager

vSphere Update ManagervSphere Update Manager

vSphere Update Manager


Der InstallShield(R)-Assistend installiert VMware vSphere Update Manager auf Ihrem Computer. Klicken Sie zum Fortfahren auf Weiter.







LizenzvereinbarungLizenzvereinbarung

Lizenzvereinbarung


Lesen Sie bitte die folgende Lizenzvereinbarung aufmerksam durch.









Support-InformationenSupport-Informationen

Support-Informationen


Bitte lesen Sie die folgenden Support-Informationen zu Update Manager aufmerksam durch.

Update Manager 5.5 führt ein Upgrade von ESX/ESXi 4.x-, 5.0- und 5.1-Hosts auf ESXi 5.5 durch.






Anmelde-InformationenAnmelde-Informationen

Anmelde-Informationen


Geben Sie nachstehend die erforderlichen Informationen zu vCenter Server ein. Diese Informationen werden beim Starten von VMware vSphere Update Manager zur Verbindungsherstellung mit vCenter Server benötigt.








DatenbankoptionenDatenbankoptionen

Datenbankoptionen


Wählen Sie eine ODBC-Datenquelle für VMware vSphere Update-Manager aus.
VMware vSphere Update Maanger benötigt eine Datenbank.
Microsoft SQL Server 2008 R2 Express-Instanz installieren





PorteinstellungenPorteinstellungen

Porteinstellungen


Geben Sie an, wie dieser VMware vSphere Update Manager im Netzwerk erkannt werden soll. Stellen Sie sicher, dass sowohl von vCenter Server als auch von den Hosts auf diese IP-Adresse bzw. diesen Hostnamen zugeriffen werden kann.
Setup öffnet die Ports in der Firewall, wenn der Dienst 'Windows-Firewall/Gemeinsame Nutzung der Internetverbindung' auf Ihrem System ausgeführt wird.
SOAP-Port		: 8084
Webport : 9084
SSL-Port : 9087

ZielordnerZielordner

Zielordner


Klicken Sie auf Weiter, um in diesen Ordner zu installieren, oder klicken Sie auf 'Ändern', um in einen anderen Ordnuer zu installieren.







Bereit zur InstallationBereit zur Installation

Bereit zur Installation


Die Installation kann gestartet werden. Klicken Sie auf Installieren, um mit der Installation zu beginnen.









Installation abgeschlossenInstallation abgeschlossen

Installation abgeschlossen


VMware vSphere Update Manager wurde erfolgreich installiert. Klicken Sie auf Beenden, um den Assistenten zu beeenden.







Plugin-ManagerPlugin-Manager

Plugin-Manager


Öffnen Sie nun den VMware vSphere Client, klicken Sie oben in der Menüleiste auf Plug-Ins und dann auf Plug-Ins verwalrten. Darauf öffnet sich der Plug-In-Manager. Klicken Sie im Bereich verfügbare Plug-Ins auf Herunterladen und installieren...




Update Manager ClientUpdate Manager Client

Update Manager Client


Wählen Sie die Sprache für die Installation aus der unten aufgeführten Auswahl aus.





Update Manager ClientUpdate Manager Client

Update Manager Client


Der InstallShield(R)-Assistend installiert VMware vSphere Update Manager auf Ihrem Computer. Klicken Sie zum Fortfahren auf Weiter.







LizenzvereinbarungLizenzvereinbarung

Lizenzvereinbarung


Lesen Sie bitte die folgende Lizenzvereinbarung aufmerksam durch.









Bereit zur InstallationBereit zur Installation

Bereit zur Installation


Setup hat ermittelt, dass VMware vSphere Client im Verzeichnis installiert ist. VMware vSphere Update Manager Client 5.5 Update 2 wird im Verzeichnis Plugins\Update Manager 5.5 Update 2 installiert.

Klicken Sie auf Installieren, um mit der Installation zu beginnen, order klicken Sie auf Abbrechen, um den Assistenten zu beenden.





Installation abgeschlossenInstallation abgeschlossen

Installation abgeschlossen


VMware vSPhere Update Manager Client 5.5 Update 2 wurde erfolgreich installiert. Klicken Sie auf Beenden, um den Assistenten zu beenden.







Plugin-ManagerPlugin-Manager

Plugin-Manager


Im Plug-In-Manager sehen Sie nun bei Status, das VMware vSphere Update Manager 5.5 Update 2 installiert und aktivert ist. Die Installation ist damit abgeschlossen.





vSphere ClientvSphere Client

vSphere Client


Wählen Sie nun im vSphere Client ein Datacenter oder Host aus der Liste aus und wechseln Sie auf die letzte Registerkarte Update Manager. Hier können Sie nun Updates bereitstellen und Standardisieren.