Wissensdatenbank
Buehl, Kevin
16 Oktober 2016
2.523

Wissensdatenbank

RGB LED Strips mit einem Raspberry Pi steuern

Vorwort


Ich habe mir vor einigen Jahren RGB LED Strips gekauft, diese wollte ich nun endlich sinnvoll einsetzen. Aus diesem Grund habe ich diese auf der Rückseite von drei Spiegeln befestigt und wollte nun die Farben mit einem Raspberry Pi ändern.

Anforderungen


- RGB LED Strip(s) (drei PINs für RGB und einen für 12 V DC)
- Raspberry Pi (oder ähnliche)
- drei MOSFET IRLZ34N Feldeffekttransistoren
- 12 Volt Netzteil

Software


Zur Steuerung der RGB LEDs gibt es verschiedene Programme, ich verwende hier pi-blaster, da ich diese zuerst gefunden habe. Andere Lösungen sollten ähnlich funktionieren.

Installation der GIT Software
apt -y install autoconf git
Download und installation der Software für die RGB LEDs
cd /usr/src
git clone https://github.com/sarfata/pi-blaster
cd pi-blaster
./autogen.sh
./configure
make -j4
make install


Verkabelung

MOSFET Raspberry PiMOSFET Raspberry Pi

MOSFET Raspberry Pi

Wenn Sie von vorne auf den Transistor schauen, ist der linke PIN der Gate-PIN, der zweite (in der mitte) der Drain-PIN und der dritte (rechts) der Source-PIN. Verbinden Sie die rechten PINs (Source) mit der Masse (Ground oder GND). Die mittleren PINs (Drain) verbinden Sie mit dem RGB LED Strip, jeweils einen für Rot Grüb und Blau. Den Schwarzen Draht der RGB LED Strip(s) verbinden Sie mit dem Pluspol (+) des 12 Volt Netzteils. Den Minuspol (-) des Netzteils verbinden Sie mit der Masse (Ground oder GND) der MOSFET und des Raspberry Pis. Nun verbinden Sie die linken PINs (Gate) mit den GPIOs des Raspberry Pis.
GPIO12 für Rot
GPIO22 für Grün
GPIO24 für Blau


Testen


Nun können Sie Ihren Raspberry Pi mit dem Stromnetz verbinden und die LEDs wie folgt steuern:

Rot

echo "17=0" > /dev/pi-blaster
echo "17=1" > /dev/pi-blaster

Grün

echo "22=0" > /dev/pi-blaster
echo "22=1" > /dev/pi-blaster

Blau

echo "24=0" > /dev/pi-blaster
echo "24=1" > /dev/pi-blaster